Logarithmische Liniencharts XXL   Archiv   Hilfe   GD-Abweichungscharts XXL

 
Allgemeines

Sie können die Charts für nicht-kommerzielle, private Zwecke frei verwenden.

Alle Charts beginnen zwecks einer langfristig soliden Zeitbasis ab Einführung des Euro Anfang 1999.

Der 01.01.1999 ist als optisch schönes Startdatum natürlich etwas geschummelt, d.h. es handelt sich bis auf den BSE Sensex sowie den TA-125 Index jeweils um den Jahresultimokurs 1998.

Sollte Ihnen das alles zu kurzfristig erscheinen, dann schauen Sie doch bitte ins Archiv.

Der Begriff Total Return (oder auch Gross Return) steht für Gesamt-Performance oder vereinfacht Brutto-Performance.

Der Begriff Net Return steht vereinfacht ausgedrückt für Netto-Performance; meiner Meinung nach eine etwas unfaire Berechnungsweise.

Zum Vergrößern und Durchzappen klicken Sie einfach auf die Bilder.


Charts

Die XXL-Charts sind optimiert für einen 32 Zoll QHD Monitor (2560 x 1440). Bei Verwendung des Vivaldi-Browsers passen die XXL-Charts dann bei mir genau ins Fenster ohne Umschalten in den Vollbildmodus.

Selbst das linksseitige Paneel kann dabei sichtbar bleiben. Auf einem 27 Zoll iMac sollten die XXL-Charts ohne Umschalten in den echten Vollbildmodus komplett sichtbar sein - wird noch getestet.

Sollten die normalen Charts auf Ihrem Monitor deutlich zu groß erscheinen, haben Sie vermutlich noch kein Full HD Display.

Wenn die normalen Charts nur knapp nicht vollständig sichtbar sind, empfehle ich den Vollbildmodus des verwendeten Browers - in der Regel mittels der Funktionstaste F11.

In der Regel können Sie einfach mittels der Tastenkombination Strg + - die Charts verkleinern sowie mittels Strg + 0 wieder auf die Normalgröße zurückwechseln.

Es handelt sich bei allen Charts um rein monochrome Grafikdateien im PNG-Format.

Dadurch sind die Grafikdateien extrem kompakt und können auf allen Druckern preiswert und qualitativ hochwertig ausgedruckt werden (keine Farben, keine Graustufen).

Ich nutze optipng -o2 für die normalen Charts und optipng -o7 für die Charts im Archiv zwecks weiterer Minimierung der Dateigröße.

Beim ersten Charttyp handelt es sich um einen normalen logarithmisch skalierten Linienchart, welcher auf Tagesschlusskursen basiert.

Zahlen-Angaben in der Infozeile des Liniencharts:

  • Hoch: Maximum aller dargestellten Kurse
  • Tief: Minimum aller dargestellten Kurse
  • Aktuell: Letzter aller dargestellten Kurse
  • Potenzial: Gewinn- bzw. Verlust-Faktor vom letzten Kurs bis zum Erreichen der GD-Linie in Prozent
  • GDxxx: Gleitender Durchschnitt (arithmetischer Mittelwert) aller Kurse der letzten xxx Kalendertage (KT) mit dem Gewinn- bzw. Verlust-Faktor in Prozent vom ersten bis zum letzten Wert der GD-Linie als durchschnittliche Kursentwicklung. Falls die GD-Linie für mehr als 1 Jahr vorhanden ist, wird diese Prozent-Zahl p.a. (per annum, pro Jahr) ausgegeben. GD1Jahr entspricht ungefähr GD254 bei anderen Chartanbietern.

Beim zweiten Charttyp handelt es sich um einen Abweichungschart bezüglich derjenigen gleitenden Durchschnittslinie, welche auch im ersten Charttyp eingezeichnet ist.

Zahlen-Angaben in der Infozeile des Abweichungscharts:

  • Maximales Hoch: Maximaler Abweichungsfaktor eines Kurses von der GD-Linie nach oben in Prozent
  • Maximales Tief: Maximaler Abweichungsfaktor eines Kurses von der GD-Linie nach unten in Prozent
  • Potenzial: Gewinn- bzw. Verlust-Faktor vom letzten Kurs bis zum Erreichen der GD-Linie in Prozent


Prozentzahlen

Die Prozent-Zahlen sind folgendermaßen zu interpretieren:

  • 100 mit einem Pfeil nach oben entspricht einem Gewinnfaktor von 2 sowie einem prozentualen Gewinn von 100%
  • 100 mit einem Pfeil nach unten entspricht einem Verlustfaktor von 2 sowie einem prozentualen Verlust von 50%
  • 300 mit einem Pfeil nach oben entspricht einem Gewinnfaktor von 4 sowie einem prozentualen Gewinn von 300%
  • 300 mit einem Pfeil nach unten entspricht einem Verlustfaktor von 4 sowie einem prozentualen Verlust von 75%

Die normalerweise verwendeten Angaben 300% Gewinn versus 75% Verlust erwecken dagegen häufig den falschen Eindruck, dass der relative Gewinn höher ausfällt als der relative Verlust.


Drucken

Bei Druckproblemen versuchen Sie es in der Druckvorschau mit dem Umschalten vom Hochformat auf das Querformat sowie Seite einrichten...


 

Beim Vergrößern und Durchklicken nutzen Sie bitte den Vollbildmodus. Alle Angaben, Kurse und Charts ohne jede Gewähr. Impressum & Kontakt

Persönlich gefällt mir seit vielen Jahren folgende angenehm nutzbare Börsensoftware